Projektwoche vom 22. - 26.6.2015

Afrikaprojekt an der Grundschule Veenhusen

Am Montag startete die Projektwoche zum Thema „Afrika“ mit einem Sommersingen, für das alle Kinder der Schule auch das afrikanische Lied „Ayelevi“ geübt hatten. Am Dienstagmorgen haben dann die vierten Klassen typische afrikanische Gerichte (aus Gambia: z.B. Süßkartoffelpüree, Chakri oder Erdnussbuttersuppe) mit Inge Mannes, Eberhard von Erbslöh und Holger Schneider vom Verein Sukuta Moormerland gekocht. Anschließend durften alle Klassen der Schule diese Gerichte probieren und waren begeistert. Nach einem Themenabend für Eltern und Interessierte am Dienstagabend, der von der Gruppe Black&White durchgeführt wurde, konnten die Kinder am Mittwoch mit einem Rucksack voller Erlebnisse und Eindrücken nach Hause gehen. Die Gruppe Black&White hat in nach einem gemeinsamen Mitmachkonzert in der Turnhalle in verschiedenen Workshops mit den Kindern getrommelt, getanzt und gesungen. (Anmerk.: Die Gruppe Black&White ist aus der Initiative „Black&White“ entstanden, die sich für die Menschenrechte aller Menschen der Welt einsetzt. Unter dem Motto „Wir sind alle eine Menschheit und tragen alle Verantwortung füreinander“ hat die Gruppe um den Organisator Wolfgang Lieberknecht den Kindern einen Teil afrikanischer Kultur vermittelt.)

Im weiteren Verlauf der Woche lernten die Kinder den Kontinent Afrika unter den verschiedensten Gesichtspunkten genauer kennen und thematisierten auch, warum so viele Menschen unter schlimmen Bedingungen vom Kontinent Afrika fliehen wollen bzw. müssen. Die Kinder haben in ihren Klassen auch eifrig gemalt, gebastelt und gebaut. So entstanden Masken, afrikanische Tuchmalerei, Trommeln, sogar eine selbstgebaute Giraffe ziert jetzt das Treppenhaus der Grundschule Veenhusen.