Wie verhalte ich mich am und im Bus?

Im Rahmen der Verkehrserziehung war dieses Jahr wieder der Einsteigerbus an unserer Schule. Es wurden nicht nur die Gefahren besprochen, die in einem Bus entstehen können, sondern auch die gefährlichen Situationen am Bus und an der Bushaltestelle. Die Kinder des ersten und zweiten Schuljahres erfuhren zum Beispiel, dass man keine Angst vor der Bustür haben muss, da sich diese bei Kontakt mit einem Gegenstand oder einem Schüler direkt wieder öffnet. Außerdem lernten die Schülerinnen und Schüler den Merkspruch "Eine Hand für den Bus und eine Hand für mich", falls man im Bus einmal stehend mitfahren muss. Das waren aufregende 2 Stunden rund ums Busfahren.