Streitschlichter

Zum zweiten Mal wurden an unserer Schule Streitschlichter ausgebildet. Gleich nach den Sommerferien trafen sich 16 Kinder aus den 3. und 4. Klassen unter der Leitung von Frau Rautenberg und Frau de Vries, um sich zum Streitschlichter ausbilden zu lassen. Sieben Wochen haben wir trainiert. Körperarbeit und auch das Rollenspiel im geschützten Raum vor den anderen ließ manchen über sich selbst hinauswachsen. Zum Abschluss gab es den Streitschlichterpass und eine kleine „Schlemmerparty“. Lagebesprechungen nach Bedarf und zu festen Zeiten sollen allen Streitschlichtern den Rücken in Zukunft stärken.
Die Streitschlichterausbildung ist ein fester Bestandteil des Sachunterrichts in Klasse 3 geworden. Von den Sommerferien bis zu den Herbstferien werden die dritten Klassen zum Streischlichter ausgebildet und führen das Amt des Streitschlichters bis zum Ende der vierten Klasse aus.

Streitschlichterprojekt:

An unserer Schule wurde insgesamt 4 Wochen lang ein Streitschlichterprojekt durchgeführt. Helene Palm und Monika Fiedler übten mit den Kindern der 3. und 4. Klassen jeweils eine Woche lang den richtigen Umgang mit Konflikten. Nicht nur die Entstehung eines Streits, sondern auch die Gefühle während eines Streits und die Konfliktlösung durch Streitschlichter wurden thematisiert.
Um die Nachhaltigkeit des Projekts zu sichern, werden an unserer Schule täglich 2 Kinder als Streitschlichter eingesetzt. Werden die Schlichter im Falle eines Konfliktes von Schülern angesprochen, so kann der Streit im Streitschlichterzimmer (Werkraum) besprochen und - im günstigsten Fall- beigelegt werden.